Manuelle Therapie nach Typaldos

Manuelle Therapie nach dem Konzept von Typaldos
Eine effiziente Methode der Schmerzbehandlung

Das Fasziendistorsionsmodell ist eine effektive Kombination aus visueller Diagnostik und manualtherapeutischen Techniken, die sofort umsetzbar ist und eine strukturierte Behandlung am Patienten ermöglicht. Gründer ist der amerikanischen Notfallmediziner und Osteopath Stephen Typaldos D.O, der sein Konzept erstmals im jahr 1991 vorstellte. Ursprünglich nannte er seine Methode Orthopathie, als Brückenschlag zwischen Orthopädie und Osteopathie, Jahre später entschied er sich für die Bezeichnung Fasziendistorsionsmodell. Dr. Typaldos erkannte die Rolle der Faszien als Auslöser für die Entstehung myofaszialer Schmerzen und deren Behandlung.


Ausschlaggebend für Typaldos war dabei die Körpersprache seiner Patienten, die bei der Darstellung ihrer Beschwerden, trotz unterschiedlicher Diagnosen, die gleichen Worte und Gesten verwendeten.

Stephen Typaldos kategorisierte dieses Phänomen in sechs verschiedene Fasziendistorsionen ein:

Die Fasziendistorsionen

Faltdistorsion

Faltdistorsion

Hierbei handelt es sich um eine Störung der gelenksnahen gefalteten Faszie (intermuskuläre Septen, interossäre Membranen). Die Schmerzen liegen tief im Gelenk, häufig mit einem Gefühl der Instabilität im betroffenen Gelenk.

Der Hernierte Triggerpunkt

Der Hernierte Triggerpunkt

Gewebsvorwölbung von einer tieferen durch eine darüber liegende Gewebsschicht. Hier wird ein tiefer, dumpfer und permanenter Schmerz beschrieben.

Die Kontinium Distorsion

Die Kontinium Distorsion

Die Distorsion findet in den Übergangszonen wie zum Beispiel Knochen-Sehne statt. Beschreibung des Schmerz wird als punktförmig, spitz stechend angegeben und kann exakt von Patientinnen und Patienten gezeigt werden.

Das Triggerband

Das Triggerband

Verrenkung eines längsgerichteten Faszienbandes. Der Schmerz wird als brennend und ziehend entlang einer spezifischen Linie angeben. Ruhe verschlimmert und eine angemessene Bewegung verbessert die Symptomatik.

Die Zylinder Distorsion

Die Zylinder Distorsion

Überlappung der Spiralwindungen der oberflächlichen Faszie. Patientinnen und Patienten geben diffuse, schwer zu beschreibende Schmerzen die tief im Körper liegen an. Die Symptome können kommen und gehen oder wandern ohne erkennbare Ursache.

Die Textonische Funktion

Die Textonische Funktion

Dabei werden keine Schmerzen angegeben, Hauptsymptom ist ein Mobilitätsverlust, der sich meist in der Vorgeschichte feststellen lässt. Bei der Behandlung nach dem Faszien-Distorsions-Modell werden die oben beschriebenen Distorsionen durch spezifische Handgriffe gelöst.

Manuelle Therapie nach dem Konzept von Typaldos (FDM)

Aktuelle Kurstermine in...

Kurstermine Berlin
Alle Termine
Kurstermine Düsseldorf
Alle Termine
Kurstermine Frankfurt
Alle Termine
Kurstermine Hamburg
Alle Termine
Kurstermine Kassel
Alle Termine
Kurstermine Wiesbaden
Alle Termine
Kurstermine Nürnberg
Alle Termine